Kurze Zusammenfassung zur Informationsveranstaltung “Gemeindeentwicklung und Dorfentwicklung”

Wie im Artikel  “Informationsveranstaltung zum Thema Gemeindeentwicklung” ankündigt (http://afd-zukunft-gestalten.de/informationsveranstaltung-zum-thema-dorfentwicklung/) fand am 26.10.2016 von 19-21:00 eine Informationsveranstaltung zum Thema Dorfentwicklung in der DGA Othfresen statt.

Diese war mit geschätzten 100 Besuchern relativ gut besucht.

 

Auf der Tagesordnung standen insgesamt sechs Punkte:

 

  1. Begrüßung durch Oberbürgermeister Alf Hesse
  2. Förderprogramm Dorfentwicklung
  3. Themenfelder & Förderaspekte
  4. Bildung der Arbeitsgruppen
  5. Ankündigung Ortsbegehung & Fragestunde
  6. Schlusswort

 

Neben Alf Hesse hat Herr Holger Broja vom Amt für regionale Landesentwicklung-Braunschweig und Mitarbeiter des Planungsbüros Warnecke aus Braunschweig durch den Abend moderiert.

Hier eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Fakten.

Bis Ende 2016 werden freiwillige Bürger gesucht, die im Rahmen des Entwicklungsprogramms an Arbeitskreisen zu folgenden Themenfeldern teilnehmen:

 

  1. Dorfgemeinschaft und Daseinsvorsorge (z.B Grundversorgung, Wohnen im Alter,).
  2. Wirtschaft & Tourismus (z.B Radwege Innerorts ausbauen)
  3. Landwirtschaft (diese Arbeitskreis ist nur Landwirten zugängig, die gesondert angeschrieben werden)
  4. Straßenraum & Mobilität (z.B Barrierefreiheit, Verkehrssicherheit)
  5. Dorfgrün & Landschaft (z.B Renaturierung)
  6. Bautradition und Siedlungsentwicklung (z.B neue Dackeindeckungen, Dämmung von öffentlichen Gebäuden)

 

Pro Arbeitskreis gibt es dann im Jahr 2017 drei bis vier Treffen.

Bei späteren wirklich umgesetzten Projekten, muß die Gemeinde Liebenburg nur 27% der kosten tragen, der Rest wird durch das Förderprogramm finanziert.

Wahrscheinlich noch interessanter für den einzelnen Bürger dürfte sein, dass auch private Baumaßnahmen mit einer zu erwartenden Förderquote von 30 % bezuschusst werden können (Maximale Summe beträgt bei den meisten Projekten 50.000 €) . 

Näheres dazu und Kontaktdaten entnehmen Sie am besten den angehängten Dateien.

Wir als AfD Fraktion sehen in diesem Förderprogramm und vor allen den Einbezug der Bürger darin eine sehr gute Sache.

Ziel unserer Arbeit im Gemeinderat wird es u.a sein, wie auch schon in unserem Kommunalwahlprogramm gefordert,  den Bürger auch in weitere wichtige Entscheidungen in der Gemeinde mit einzubeziehen. 

vierrrvierr-2


Bildquelle:Bildquelle: https://pixabay.com/de/besprechung-informationsaustausch-106592/

Schreibe einen Kommentar